JOBfoundation
  • Logo kulturjobs.net
    Anzeigen des Jobs direkt auf der Partnerseite: kulturjobs.net
  • Tanzbüro Berlin

    Administrative Projektleitung / Projektmanagement (w/m/d) im Rahmen des EFRE- Projekts „Pe

    30 Stunden/Wochen, Arbeitsbeginn: 01.08.2021 bzw. frühestmöglich*
    13357 Berlin
  • Aufgaben:

    „Perspektive Tanz” ist ein Projekt des Tanzbüro Berlin (TBB), getragen vom Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. (ZTB) und ist ein Nachfolgeprojekt der Projekte „Attention Dance I und II“ die von 2016- 2018 und von 2018-2021 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Berlin gefördert wurden. „Perspektive Tanz” zielt auf die Präsentation und Sichtbarmachung des Berliner Tanzschaffens sowie auf die Bündelung der Tanzangebote und ihrer Strukturen in Berlin ab. Projektschwerpunkte sind die Präsentation von Berliner Tänzer-Choreograf*innen mit Hilfe einer neu zu konzipierenden Online-Künstler*innen-Datenbank (Modul Digitale Künstler*innen-Präsenz), die Weiterentwicklung und der Ausbau der Online-Rezensionsplattform für Tanz (Modul tanzschreiber), die Vernetzung von Tänzer-Choreograf*innen und Produktionsleiter/ Dramaturg*innen am Beginn ihrer Karriere sowie der Aufbau eines Produktionsbüros (Modul tandem) und die Durchführung einer stadtweiten Kampagne zum zeitgenössischen Tanz in Berlin in 2022 (Modul Kampagne).

    Zum 01.08.2021 bzw. zum frühestmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine freundliche, aufgeschlossene Person, die die administrative Projektleitung und das Projektmanagement für das EFRE-Projekt „Perspektive Tanz“ bis Juni 2023 im Tanzbüro Berlin übernimmt.
    Die Stelle umfasst die folgenden Aufgaben, welche zusammen mit einer weiteren Mitarbeiterin des Tanzbüro Berlin im Jobsharing-Modell – aufgeteilt in 30/10 Stunden – zu übernehmen sind.

    Aufgaben:
    − Administrative Projektleitung
    − Projektcontrolling inkl. Kostenplanung, Budgetverwaltung und -controlling sowie Liquiditätsüberwachung, Finanzbuchhaltung
    − Auftrags- und Vertragsmanagement inkl. Angebotseinholung, Auftragsvergabe und Erstellung von Vergabevermerken
    − Erstellen von Verträgen mit Künstler*innen und Dienstleister*innen, Abstimmung mit
    Vertragspartner*innen
    − Steuerung, Planung und Koordination von Projektabläufen, Abgleich des Projektzeitplans, der Projektziele und -ergebnisse sowie Publizitätspflichten und Indikatoren
    − Erstellen von Quartalsberichten / Projektportraits für EFRE
    − Vorbereitung von und Teilnahme an projektbegleitenden Ausschüssen (PBA)
    − Kommunikation mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa / EFRE
    − Zusammenarbeit mit dem Leitungsduo des Tanzbüro Berlin und der Projektmitarbeit (Online
    Marketing) zur weiterführenden Konzeption und Umsetzung der Projektmodule Digitale Künstler*innen-Präsenz, tanzschreiber, tandem, Kampagne für Zeitgenössischen Tanz 2022.

    Anforderungen:
    − Betriebs-/Verwaltungswirtschaftliches Studium bzw. kaufmännische Ausbildung
    − Möglichst mehrjährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet
    − Gute Kenntnisse in der Verwaltung von Fördermitteln, der Vergabe öffentlicher Aufträge und des öffentlichen Zuwendungs- und Vergaberechts (UVgO, LHO, ANBest-P)
    − Ausgeprägte kommunikative Kompetenz, Kostenbewusstsein, proaktives und selbständiges
    Arbeiten
    − Kenntnisse des Vertrags-, und Sozialversicherungswesens
    − Sehr gute organisatorische Fähigkeiten, Eigeninitiative, schnelle Auffassungsgabe, Belastbarkeit und ergebnisorientierter Arbeitsstil
    − Sicherer Umgang mit Microsoft Office (insb. Excel), Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen (TYPO3), datenbankbezogene Kenntnisse wünschenswert
    − Gute Kenntnisse der Tanzszene Berlins und ihrer wichtigsten Präsentationsorte und Akteure
    sind wünschenswert
    − Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind erforderlich
    − Teamfähigkeit und Flexibilität

    Wir bieten:
    − Ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem kleinen, motivierten Team mit flachen Hierarchien
    − Einen interessanten und abwechslungsreichen Aufgabenbereich mit vielen Gestaltungsspielräumen
    − Eine Festanstellung in Teilzeit mit 30 Stunden/Woche bei einer Vergütung von 2.542 € AN-Brutto monatlich, befristet bis zum 30. Juni 2023

    Bewerbungsablauf:
    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail als ein pdf-Dokument mit einer maximalen Dateigröße von 3 MB an Anja Goette & Jenny Haack (Leitungsduo Tanzbüro Berlin) unter post@tanzbuero-berlin.de. Das pdf-Dokument sollte folgende Unterlagen und Angaben enthalten: Motivationsschreiben sowie Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. Referenzen.

    Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
    *Die Bewerbungsgespräche in diesem Verfahren finden laufend statt, digital per Zoom. Solange die Anzeige noch aktiv ist, können Bewerbungen beim Tanzbüro Berlin eingereicht werden.

    Das Tanzbüro Berlin strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreterinnen und Vertretern marginalisierter Perspektiven. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes wird unsererseits gewährleistet. Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

  • Anforderungen:

  • Tätigkeit endet: 2023-06-01
    Bewerbung erwünscht per: Email
    Kategorie: Zeitgenössischer Tanz

  • Bewerbungsfrist: --
  • Kontakt:

    Tanzbüro Berlin ∙ Uferstr.23 ∙ D-13357 Berlin ∙ T +49 (0)30 – 460 643 -51 ∙ post@tanzbuero-berlin.de